Sie sind hier: Startseite » Vatikan » Castel Gandolfo

Chiesa di San Tommaso Villanova

Castel Gandolfo
Castel Gandolfo Blick auf die Piazza Libertà und die Chiesa di San Tommaso da Villanova - Foto: Wikipedia - Autor: Ra Boe/Wikipedia - Lizenz: s.u.





Überblick

Castel Gandolfo
Castel Gandolfo Collegiata di San Tommaso da Villanova



Auf der Südostseite der Piazza Libertà in Castel Gandolfo, dem Sommersitz der römischen Päpste, befindet sich die sehenswerte Kirche San Tommaso da Villanova, errichtet im Stil des Barock. Verantwortlich für den Bau der Kirche war kein geringerer als Lorenzo Bernini. Gian Lorenzo Bernini wurde am 7. Dezember 1598 in Neapel geboren. Er war einer der bedeutendsten italienischen Bildhauer und Architekten des Barock. Bernini hatte maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung der barocken Skulptur und Architektur in Rom, wo er am 28. November 1680 verstarb. Sein Grab befindet sich in der Kirche Santa Maria Maggiore. Die Kollegiatskirche San Tommaso da Villanova, die sich im historischen Zentrum von Castel Gandolfo befindet, ist auf Geheiß von Papst Alexander VII. (1599 - 1667) erbaut worden.


Collegiata di San Tommaso da Villanova

Castel Gandolfo
Castel Gandolfo Collegiata di San Tommaso da Villanova


Die Chiesa di San Tommaso da Villanova (St. Thomas von Villanova) ist eine Kirche in Castel Gandolfo, Italien. Sie gehört zur gleichnamigen Pfarrei und ist eine katholische Kirche. Die Kirche befindet sich an der Piazza Libertà unweit der Sommerresidenz der römischen Päpste. Die Kollegiatskirche ist eine exterritoriale Besitzung des Heiligen Stuhl. Das Kirchengebäude wurde ab 1658 im Barockstil vom Architekten Gian Lorenzo Bernini erbaut und 1661 eingeweiht. Der Vikar der Kirche ist Kardinal Angelo Comastri. Papst Alexander VII. Chigi (1599 - 1667) beauftragte Gian Lorenzo Bernini mit dem Bau einer Kirche in Castel Gandolfo, die als Pfalzkapelle des angeschlossenen Papstpalastes genutzt werden sollte.


Castel Gandolfo
Castel Gandolfo Piazza Libertà


Ursprünglich sollte der Ort der Anbetung des heiligen Nikolaus von Bari geweiht werden, aber später wurde beschlossen, dass die Kirche dem am 1. November 1658 heiliggesprochenen Thomas von Villanova gewidmet wurde. Das von Bernini verwendete Baumodell ist das einer typischen Kirche aus dem 16. Jahrhundert in der Form eines griechischen Kreuzes. Im Grunde entspricht die Architektur des Gebäudes die der Kirche von Santa Maria delle Carceri in Prato, die im Jahre 1485 von Giuliano da Sangallo erbaut wurde. Von außen präsentiert sich die Kollegiatskirche an der Fassade und an den Seiten der Kirche mit einem durchgehenden, zweifachen Gesims.


Castel Gandolfo
Castel Gandolfo Portal von San Tommaso Villanova


Dieses teilt die Fassade in zwei sich überlagernde Teile, die zusätzlich von Lisenen dekoriert werden. Die Höhe der Fassade überragt den Platz. In der Mitte der Fassade befindet sich das Portal, das von einem halbkreisförmigen Tympanon überragt wird. Weiter oben, zwischen dem Gesims, öffnet sich ein rechteckiges Fenster. Die Fassade endet mit einem dreieckigen Tympanon, in dem sich das päpstliche Wappen von Alexander VII. befindet. Auf der Rückseite des Gebäudes befindet sich der Glockenturm mit insgesamt drei Glocken. Das Kircheninnere in der Form eines griechischen Kreuzes ist im oberen Bereich von einem Tonnengewölbe bedeckt.


Castel Gandolfo
Castel Gandolfo Kuppel der Pfarrkirche San Tommaso Villanova - Foto: Wikipedia - Autor: Ulrich Mayring - Lizenz: s.u.


Die Vierung wird von einer Kuppel mit einer Trommel und einer Laterne bedeckt, die mit Stuckarbeiten verziert sind und Szenen aus dem Leben des heiligen Thomas von Villanova darstellen. In den Randbereichen der Kuppel sind die vier Evangelisten zu sehen. In den Armen des Querschiffs linke und rechte Seite befindet sich jeweils ein Marmoraltar. Links ist der Altar der Himmelfahrt Mariens zu sehen, während der rechte dem heiligen Thomas von Villanova geweiht ist. In der Apsis befindet sich der Hauptaltar mit dem Altarbild der Kreuzigung von Pietro da Cortona (1596 - 1669). Bei der Gestaltung der Kuppel verband Bernini die beiden damals bekannten Bausysteme: die Kassettendecke, die aus der Antike stammte und im Pantheon auch heute noch erkennbar ist und die gerippte Kuppel, inspiriert von Brunelleschi, die man in der Kirche Santa Maria del Fiore in Florenz sehen kann.


Informationen:

Castel Gandolfo
Castel Gandolfo Hauptaltar von San Tommaso Villanova - Foto: Wikipedia - Autor: LPLT - Lizenz: s.u.


Die Pfeifenorgel der Collegiatskirche wurde 1965 von den Gebrüdern Ruffatti erbaut und befindet sich in zwei Räumen an den Seiten der Apsis. Die Übertragung ist elektrisch und der Spieltisch ist auf dem Boden im rechten Querschiff lokalisiert.


Adresse:

Chiesa San Tommaso da Villanova
Parrocchia di San Tommaso da Villanova


Piazza della Libertà, 12,
00040 Castel Gandolfo RM,
Italien

Telefon: +39 06 935 9191

Internet: santommasodavillanova.it




Goethe in Castel Gandolfo

Castel Gandolfo
Castel Gandolfo Blick auf die Mauern der Sommerresidenz der Päpste


Auf seiner Italienreise verbrachte der Dichter ein paar Tage mit Wanderungen in der Umgebung von Castel Gandolfo und Frascati, allerdings vom Papstpalast erwähnt er nichts....!

„Rom, den 15. Dezember (1787)

Ich schreibe dir späte, um nur etwas zu schreiben. Diese Woche hab' ich sehr vergnügt zugebracht. Es wollte die vorige Woche nicht gehen, weder mit einer noch andrer Arbeit, und da es am Montage so schön Wetter war und meine Kenntnis des Himmels mich gute Tage hoffen ließ, machte ich mich mit Kaysern und meinem zweiten Fritz auf die Beine und durchging von Dienstag bis heute abend die Plätze, die ich schon kannte, und verschiedene Seiten, die ich noch nicht kannte.

Dienstag abend erreichten wir Frascati, Mittwoch besuchten wir die schönsten Villen und besonders den köstlichen Antinous auf Monte Dragone. Donnerstag gingen wir von Frascati auf Monte Cavo über Rocca di Papa, wovon du einmal Zeichnungen haben sollst, denn Worte und Beschreibungen sind nichts; dann nach Albano herunter. Freitag schied Kayser von uns, dem es nicht ganz wohl war, und ich ging mit Fritz dem zweiten auf Aricia, Genzano, am See von Nemi her wieder auf Albano zurück. Heute sind wir auf Castel Gandolfo und Marino gegangen und von da nach Rom zurück. Das Wetter hat uns unglaublich begünstigt, es war fast das schönste Wetter des ganzen Jahrs. Außer den immergrünen Bäumen haben noch einige Eichen ihr Laub, auch junge Kastanien noch das Laub, wenngleich gelb. Es sind Töne in der Landschaft von der größten Schönheit, und die herrlichen großen Formen im nächtlichen Dunkel! Ich habe große Freude gehabt, die ich dir in der Ferne mitteile. Ich war sehr vergnügt und wohl.“ [2]


Informationen zum Vatikan:



Quellennachweis:


1.: Die Informationen zur Stadt Castel Gandolfo basieren auf dem Artikel Castel Gandolfo (Stand vom 25.08.2009) und stammen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

2.: Goethes Werke - Hamburger Ausgabe in 14 Bänden - Band 11, Hamburg 1948 ff, S. 350-484 - Zeno.org - Meine Bibliothek

Die Fotos "Castel Gandolfo - Autor: Ra Boe/Wikipedia" - "Kuppel der Pfarrkirche San Tommaso Villanova - Autor: Ulrich Mayring" - "Hauptaltar von San Tommaso Villanova - Autor: LPLT" sind lizenziert unter der Creative Commons "Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported" und werden unter deren Bedingungen veröffentlicht.


Fotos Castel Gandolfo



-Anzeige-






Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren