Gardasee - Desenzano del Garda

Gardasee - Desenzano del Garda
Gardasee - Desenzano del Garda Impressionen am alten Hafen - Monument von Angela Merici, der Gründerin des Ordens der heiligen Ursula




Überblick

Gardasee - Desenzano del Garda
Gardasee - Desenzano del Garda Impressionen



Die Stadt Desenzano del Garda (im örtlichen Dialekt Dezensà) ist mit 28.856 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) die größte Stadt am Gardasee und liegt in der Provinz Brescia in der italienischen Region Lombardei. Geografisch gesehen liegt die Stadt in einem weiten Golf im Südwesten des Gardasees, der im Osten von der Halbinsel von Sirmione begrenzt wird. Der Bahnhof Desenzano del Garda/Sirmione der Bahnstrecke Mailand–Venedig liegt südlich des Stadtzentrums. Etwa 2 Kilometer südlich der Stadt liegt die gleichnamige Autobahnanschlussstelle der A 4 / E 70 (Mailand - Verona -Triest).



Desenzano del Garda

Gardasee - Desenzano del Garda
Gardasee - Desenzano del Garda Leuchtturm an der Mole im alten Hafen


Die Stadt ist ein beliebtes Urlaubsziel in Norditalien. Sie zieht zahlreiche Touristen aus der Umgebung des Gardasee und darüber hinaus an, dank der wunderschönen Aussicht auf die Alpen vom Südufer des Gardasees. Desenzano besitzt drei große Strände - Desenzanino Beach, Spiagga d'Oro und Porto Rivoltella Beach - und etwa 27 große Hotels. Desenzano ist das Herz des Nachtlebens am Südufer des Gardasees mit mehreren Discos und Pubs. Im Sommer sind die wichtigsten Plätze, Piazza Malvezzi und Piazza Matteotti, die ganze Nacht mit jungen und feiernden Menschen überfüllt. Die britische Premierministerin Theresa May und ihr Ehemann Philip verbrachten ihren Urlaub in der Stadt im Jahr 2017. Im Herzen der Stadt befindet sich eine Reihe miteinander verbundener Plätze, in denen zahlreiche Cafés unter freiem Himmel, verschiedene Geschäfte, Eisdielen und Bars untergebracht sind.


Geschichte

Gardasee - Desenzano del Garda
Gardasee - Desenzano del Garda Blick auf den neuen Hafen


In der vier Kilometer entfernten Polada-Torfgrube wurden zahlreiche Reste prähistorischer Pfahlbauten mit charakteristischen Henkelgefäßen der sogenannten Polada-Kultur gefunden. Durch die Reste eines großen Landhauses (Villa Romana) wird die Bedeutung Desenzanos bereits zur Römerzeit dokumentiert. Der pagus decensianus (lat.: anmutiges Dorf) gehörte zum Rechtsprechungsbezirk von Brescia. Zur Zeit der Langobarden gehörte der Ort zur Mark Verona, kam danach an die Grafschaft Brescia. Im Jahr 879 fiel die Gegend an das Kloster San Zeno in Verona, bis das ganze Gebiet von Heinrich IV. an die Grafen von Desenzano als Lehensgut übergeben wurde.


Gardasee - Desenzano del Garda
Gardasee - Desenzano del Garda Burg von Desenzano del Garda


Im Jahr 1426 wurde die Stadt Teil der Republik Venedig. Die Stadt wurde der Riviera von Salò zugeteilt und man machte sie zur Hauptstadt der sogenannten Quadra di Campagna, zu dem die Gebiete Calvagese, Muscoline, Rivoltella, Pozzolengo, Carzago, Padenghe und Bedizzole gehörten. Um 1610 verfasste Giovanni Da Lezze den sogenannten Catastico Bresciano für den Senat von Venedig, einen detaillierten Bericht, der nicht nur Grundbucheinschätzungen, sondern auch die Anzahl der Schmieden, Mühlen, Gasthäuser und ihrer Produktivität umfasste und ein umfassendes Bild der Wirtschaft von Brescia zeichnete. In diesem Kataster wird Desenzano als Standort des Getreidemarktes angegeben, ein kommerzieller Bezugspunkt nicht nur der Riviera, sondern des gesamten Sees, Valsabbia und Mantua.



Old port of Desenzano

Der alte Hafen von Desenzano del Garda - eingebunden über Wikimedia Commons

Gardasee - Desenzano del Garda
Gardasee - Desenzano del Garda Blick auf den alten Hafen mit einem Haus aus venezianischer Zeit - Foto: Wikipedia - Autor: Ben Bender - Lizenz: s.u.


Ihre Blütezeit erreichte die Stadt Desenzano dann auch unter der venezianischen Herrschaft. Auf dem Markt der Stadt wurden dienstags und donnerstags Waren aus dem umliegenden Tälern der Sabbia, Trompia und Camonica angeboten und im Besondern Getreide. Er war einer der wichtigsten Märkte der gesamten Padania, und sein Getreidepreis hatte in der Lombardei, in der Treviser Mark und in der Romagna Gültigkeit. Auch heute noch findet an der Strandpromenade Cesare Battisti jeden Dienstag ein großer Wochenmarkt statt. 1701 und 1704 wurde Desenzano zuerst von den kaiserlichen und dann von den französischen Truppen zerstört. [1]


Museo Civico Archeologico

Gardasee - Desenzano del Garda
Gardasee - Desenzano del Garda Hafenpromenade in Dezenzano - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Zur Zeit Napoléons wurde es dem Département Mella eingegliedert, das sich über das gesamte südliche und westliche Seeufer erstreckte. Das Museum „Giovanni Rambotti“ (benannt nach dem Entdecker der Polada-Funde) beinhaltet die vielen Funde, die in der Torfgrube von Polada zwischen Desenzano und Lonato del Garda und im Gebiet Lavagnone, einer Pfahlbausiedlung etwa 5 Kilometer südlich der Stadt, ans Licht gekommen sind. Außer Keramiken, Messer- und Waffenspitzen aus Kieselstein, Waffen, Geräten usw. befindet sich im Museum auch ein Pflug aus Eichenholz aus der südalpinen Bronzezeit (ca. 2200 v. Chr.). Das Museum ist im ehemaligen Kloster Santa Maria de Senioribus untergebracht und besitzt einen hinreißend schönen Kreuzgang aus dem 15. Jahrhundert.


Informationen:

Gardasee - Desenzano del Garda
Gardasee - Desenzano del Garda Impressionen


Adresse:

Museo Civico Archeologico "G. Rambotti"

Chiostro di Santa Maria de Senioribus
Via Anelli, 42

25015 Desenzano del Garda (BS)
Italy

Telefon Museum: 030.9144529
Telefon Kulturbüro: 030.9994216

Fax: 030.9994275

E-mail: museo@comune.desenzano.brescia.it
Internet: www.onde.net/desenzano/citta/museo/index.htm

Öffnungszeiten:

Montag: Geschlossen
Dienstag - Mittwoch: 09:00–13:00 - Donnerstag - Freitag: 15:00–19:00 - Samstag - Sonntag: 14:30–19:00;


Sehenswürdigkeiten

Gardasee - Desenzano del Garda
Gardasee - Desenzano del Garda Denkmal: Lokomotive am Lungolago


Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Desenzano bietet das Gebiet um den Alten Hafen von Desenzano und dem Stadtzentrum. Sehenswert ist die Mole von Desenzano mit dem Leuchtturm. Desenzanos Zentrum ist die pittoreske Piazza Malvezzi am Alten Hafen, wo früher die Lastkähne für den Transport der am Markt gehandelten Waren anlegten. Der Platz wird von einem antiken Bogengang umgeben, und im Zentrum steht das Monument von Angela Merici, der Gründerin des Ordens der Heiligen Ursula (Ursulinen). An der Strandpromenade, wo sich der Sarkophag von Attilia Urbica befindet, liegt der neue Hafen, von wo aus die Linienschiffe der Navigazione Lago di Garda zu anderen Orten am Gardasee auslaufen.


Video aus der Region Gardasee



Gardasee - Desenzano del Garda
Gardasee - Desenzano del Garda Dom von Desenzano del Garda (Duomo di Santa Maria Maddalena)


Der Alte Hafen ist eines der beliebtesten Postkartensujets von Desenzano und gilt als bedeutendes Wahrzeichen der Stadt. Im Hintergrund des Fotos sind die Überreste eines mittelalterlichen Schlosses zu erkennen mit dem Bergfried und zinnenbewehrter Mauer mit kleineren Türmen. Der Dom von Desenzano del Garda, eine dreischiffige Basilika, wurde nach dem Entwurf von Giulio Todeschini 1586 über einem Vorgängerbau errichtet. Im Inneren befinden sich mehrere Gemälde von Künstlern, die zu den bekanntesten ihrer Zeit gehörten. So u.a. von Zenone Veronese, Andrea Celesti (Taufe Christi), Palma il Giovane, Domenico Brusasorzi, Gianbettino Cignaroli, Bertanza und Giovanni Battista Tiepolo. Berühmt ist vor allem Tiepolos „Letztes Abendmahl“, das allerdings seinem Sohn Domenico zugeschrieben wird.


Villa Romana

Gardasee - Desenzano del Garda
Gardasee - Desenzano del Garda Überreste einer Villa Romana - Foto: Wikipedia - Autor: Imiimane - Lizenz: s.u.


Nicht weit von der Piazza entfernt sind die Überreste einer Villa Romana aus dem 2. – 3. Jahrhundert n. Chr. in der Via Scavi Romani zu besichtigen. Emanuele Zamboni, ein Schreiner aus Desenzano, stieß 1921, als er mit dem Bau eines Hauses beginnen wollte, auf die Überreste eines über 1000 Quadratmeter großen römischen Gutshofs. Die Villa gilt als eines der wichtigsten Zeugnisse großer spätantiker Villen Norditaliens: Eine erste Bauphase wird dem 1. Jahrhundert n. Chr. zugeschrieben, die Vollendung wird auf den Anfang des 4. Jahrhunderts datiert. Die Villa Romana gilt heute als wichtiges Beispiel dieser Wohnform in Norditalien. Erhalten blieben die 240 Quadratmeter großen Reste von Bodenmosaiken und die Hohlraumheizungsanlagen, die als frühe Vorläufer heutiger Fußbodenheizungen gelten. Die Mosaiken zeigen eine Qualität der Ausführung, die den berühmten pompeijanischen Mosaiken gleichgestellt werden kann. [1]



Torre di San Martino della Battaglia

San Martino della Battaglia mit dem monumentalen Turm - eingebunden über Wikimedia Commons


San Martino della Battaglia

Gardasee - Desenzano del Garda
Gardasee - Desenzano del Garda Museum der Gedenkstätte zur Schlacht von San Martino in San Martino della Battaglia bei Desenzano del Garda - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Etwa 4 Kilometer südöstlich von Desenzano del Garda in San Martino della Battaglia fand eine entscheidende Schlacht statt, nach der der Ort seinen Namen erhalten hat. Es war die historische Schlacht von San Martino (24. Juni 1859) im Sardinischen Krieg, in der die Kräfte des Königreichs Sardinien, angeführt von Vittorio Emanuele II., verbündet mit dem Franzosen Napoleon III., die Österreicher, angeführt von Kaiser Franz Joseph I., besiegten. Wer den riesigen Turm von San Martino besteigt, blickt über das einstige Schlachtfeld, das so viele Gefallene und Verwundete sah. Zu den Sehenswürdigkeiten in diesem Gebiet zählen u.a. der Torre monumentale di San Martino della Battaglia. die Chiesa Ossario, das Museum des Risorgimento von Solferino und San Martino und das Ossario di San Martino, Gedenkstätte für die Gefallenen der Schlacht.


Informationen:

Gardasee - Sirmione
Gardasee - Sirmione Impressionen aus Sirmione


Mit dem Nachtzug der Deutschen Bahn nach Verona, von hier weiter zum Gardasee nach Peschiera del Garda und Desenzano del Garda!

Hotels und Unterkünfte am Gardasee bei Booking.com!

Freizeitpark Gardaland in Castelnuovo del Garda

Tourismus-Informationsbüro-Gardasee - Lago di Garda Italia!

Gardasee Reisemagazin - Hotels & Ferienwohnungen!

Antenne Bayern am Gardasee

Terme di Sirmione - mehr als nur ein Spa

Weinkellerei Zeni 1870 - Weingut im Bardolino

Civico Museo Archeologico - Desenzano del Garda

Funivia Malcesine - Monte Baldo - per Seilbahn auf die Gardaseeberge

Botanischer Garten - Gardone Riviera


Sirmione

Gardasee - Sirmione
Gardasee - Sirmione Uferbereich


Geografisch ist Sirmione eine Besonderheit- ein Teil des Stadtgebietes befindet sich auf einer Landzunge, die etwa 4 Kilometer in den Gardasee hineinragt. Die italienische Ortschaft besitzt etwa 8.000 Einwohner und liegt am Südufer des Gardasees. Sirmione gehört zur Provinz Brescia in der italienischen Region Lombardei. Auf der Landzunge befinden sich drei Hügel, von denen eine Erhebung sicherlich am interessantesten ist: die sogenannten "Grotten des Catull". Die Ortschaft besitzt ein mildes Klima....

Weitere Informationen zur Ortschaft Sirmione am Gardasee in Italien finden Sie hier....!


Bardolino

Gardasee - Bardolino
Gardasee - Bardolino ...am Hafen...


Bardolino
ist eine Gemeinde am Gardasee in der italienischen Provinz Verona. Der Ort liegt auf der Ostseite des Sees, nördlich von Lazise und südlich von Garda. Die Gemeinde gehört schon zur Region Venetien. Bardolino besitzt 7086 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) und ist das Zentrum eines bekannten Weinbaugebiets gleichen Namens. Der rote Bardolino sowie der Rosé mit dem Namen „Chiaretto“ sind sehr beliebt. Zur Gemeinde Bardolino (Gemeindesitz) gehören auch die Fraktionen Cisano und Calmasino.....

Weitere Informationen zur Ortschaft Bardolino am Gardasee in Italien finden Sie hier....!


Limone sul Garda

Gardasee - Limone sul Garda
Gardasee - Limone sul Garda Impressionen


Limone sul Garda
ist eine italienische Gemeinde am Westufer des Gardasees in der Provinz Brescia in der Region Lombardei. Die an der Gardesana Occidentale liegende Gemeinde hat 1164 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016). Das ursprüngliche Fischerdorf ist heute ein Touristenort mit vielen modernen Hotels und Ferienwohnungen. In Limone befinden sich die beiden Häfen Porto Vecchio und Porto Nuovo. Der Name Limone....

Weitere Informationen zur Ortschaft Limone sul Garda am Gardasee in Italien finden Sie hier....!


Quellenangabe:


1.: Die Informationen zur Stadt Desenzano del Garda am Gardasee basieren auf dem Artikel Desenzano del Garda (Stand vom 25.06.2017) und stammen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Die Fotos "Überreste einer Villa Romana - Autor: Imiimane" - "Blick auf den alten Hafen mit einem Haus aus venezianischer Zeit - Autor: Ben Bender" werden unter den Bedingungen der Creative Commons "Attribution 2.0" „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported“ Lizenz veröffentlicht.


Fotos vom Gardasee - Desenzano del Garda



-Anzeige-






Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren