Gardasee - Gardone Riviera

Gardasee - Gardone Riviera
Gardasee - Gardone Riviera Grand Hotel Gardone Riviera




Überblick

Gardasee - Gardone Riviera
Gardasee - Gardone Riviera Gardone Riviera - Säule mit dem Herrschaftszeichen Venedigs, dem Markuslöwen



Gardone Rivieira
liegt am Westufer des Gardasees, in der Nähe von Salò, das in der Römerzeit als Pagus Salodium gegründet wurde. Gardone ist ein eleganter Ferienort an der berühmten „Zitronenriviera“. Die Gemeinde besitzt 2652 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016). Gardone ist seit 2017 Mitglied der Vereinigung „I borghi più belli d’Italia“ (die schönsten Orte Italiens). Das milde Klima am Gardasee sorgt für eine üppige und farbenprächtige Vegetation. Gardone besteht aus den Ortsteilen Gardone Sotto, Gardone Sopra, Fasano Sotto und Fasano Sopra. Die Hügel, die das Dorf umschließen, sorgen für ein mildes Mikroklima, in dem sich mitteleuropäische und mediterrane Vegetation wie beispielsweise Zitruspflanzen, Zypressen und Agaven abwechseln.



Gardone Riviera

Gardasee - Gardone Riviera
Gardasee - Gardone Riviera Botanischer Garten - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


In der Gemeinde gibt es zahlreiche Parks und Gärten. Besonders hervorzuheben ist der Botanische Garten in Gardone Riviera an der Via Roma. Die Anlage befindet sich heute im Besitz der Fondazione André Heller und ist jährlich zwischen März und Oktober der Öffentlichkeit zugänglich. Gardone liegt auf der westlichen Seite des Gardasees. Die acht Gemeinden Limone sul Garda, Tremosine, Tignale, Gargnano, Toscolano-Maderno, Magasa, Gardone und Salò bilden die „Riviera dei limoni“ – die „Zitronenriviera“. Die im 19. Jahrhundert einsetzende Entwicklung hin zum Kurort ließ entlang der schönen Uferpromenade teure Hotels und Privathäuser entstehen. Noch heute kann man dem Charme vergangener Tage nachspüren, wenn man durch die kleinen Gassen des Ortes läuft.


Geschichte

Gardasee - Gardone Riviera
Gardasee - Gardone Riviera Grand Hotel Gardone Riviera - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Die Entdeckung einiger Grabsteine im Ortsteil Fasano - gehört zum ältesten Kern von Gardone - ​​bestätigt, dass Gardone Riviera schon in römischer Zeit bewohnt war. Später wurde das Gebiet von den Langobarden besetzt. Seit dem Beginn des 13. Jahrhunderts gehörte der Ort dem Bischof von Brescia, der das Gebiet von dem ebenfalls aus Brescia stammenden Feudalherren Ugoni verwalten ließ. Im Jahr 1334 kam es zu einem Zusammenschluss mit weiteren vierunddreißig Gemeinden des Sees und eines Teils des Valle Sabbia zur Gemeinde der Riviera di Salò. Auch die Familie Visconti aus Mailand war an diesem Gebiet interessiert, wurde aber letztlich durch eine Intervention Venedigs von weiteren Einfällen gegen das Gemeindegebiet abgehalten.


Gardasee - Gardone Riviera
Gardasee - Gardone Riviera Blick auf den Leuchtturm von Gardone Riviera, im Hintergrund der Vittoriale degli Italiani - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Von 1337 bis 1797 gehörte Gardone Riviera zur „Magnifica Patria“ mit dem Regierungssitz Salò. Ab 1815 gehörte Gardone zum lombardisch-venezianischen Königreich. Mit dem Ende des Zweiten Italienischen Unabhängigkeitskriegs wurde es Teil des Königreichs Italien (1861 - 1946). Ende des 19. Jahrhunderts wurde Gardone Riviera ein Kurort. Deutsche Ärzte wie Ludwig Rohden empfahlen den Ort, der früher Hildebrandsburg hieß, wegen der therapeutischen Eigenschaften seines Klimas besonders für längere Aufenthalte. Aus diesem Grund wollte der Österreicher Ludwig Wimmer das erste größere Hotel am See bauen. Als er im Jahr 1881 Bürgermeister Gardones wurde, fing er an, für die Gemeinde erfolgreich zu werben.


Gardasee - Gardone Riviera
Gardasee - Gardone Riviera Mausoleum von Gabriele d'Annunzio - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Innerhalb von wenigen Jahren wurde es zu einem Kurort. Zahlreiche deutsche Komponisten und Schriftsteller hatten in Gardone in dieser Zeit ihren Zweitwohnsitz, so Paul Heyse, Ludwig Neuhoff und Paul Königer. 1900 erhielt Gardone Bahnanschluss an der Straßenbahnstrecke Brescia–Salò–Gargnano. Bereits 1934 wurde die Strecke endgültig stillgelegt. Von 1921 bis 1938 lebte Gabriele d'Annunzio hier. Während der Zeit der Italienischen Sozialrepublik wurden die großen Hotels und Villen Sitz von Kommandostellen, Botschaften und Lazaretten. Der Tourismus und die Landwirtschaft - mit dem Anbau von Oliven und Zitronen - und die Fischerei sind seit vielen Jahren die wichtigsten wirtschaftlichen Ressourcen der Gemeinde. Nach dem Zweiten Weltkrieg besuchte auch der britische Premierminister Sir Winston Churchill (1874 - 1965) Gardone Riviera.



Gardone Riviera, Vittoriale degli Italiani. Laghetto delle Danze

Gardone Riviera, Vittoriale degli Italiani - Teich der Tänze - eingebunden über Wikimedia Commons


Sehenswürdigkeiten

Gardasee - Gardone Riviera
Gardasee - Gardone Riviera Villa von Gabriele D’Annunzio im Vittoriale degli italiani in Gardone Riviera - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Der Vittoriale degli italiani (übersetzt etwa: „Siegerdenkmal der Italiener“) war das Anwesen des italienischen Dichters Gabriele D’Annunzio (1863 - 1938), das er von 1921 bis 1938 bewohnte. Gabriele D’Annunzio war ein italienischer Schriftsteller und Dichter des Fin de Siècle und spätromantischer Vertreter des Symbolismus. Er gilt als ein Ideengeber für den italienischen Faschismus und als einer der Mentoren Benito Mussolinis, ohne allerdings jemals bekennender Faschist oder Mitglied der Faschistischen Partei gewesen zu sein. 1924 wurde D’Annunzio geadelt und erhielt den Titel „Principe di Montenevoso“. Nach ihm ist die Universität Chieti-Pescara benannt. Heute ist der Komplex ein weiträumiges Museum auf einer Fläche von etwa neun Hektar.


Gardasee - Gardone Riviera
Gardasee - Gardone Riviera Vittoriale: Freilichttheater - Foto: Wikipedia - Autor: Fabio Alessandro Locati - Lizenz: s.u.


Ein eigenes Freilichttheater befindet sich ebenfalls auf dem Gelände. Es wurde 1930 entworfen, aber erst am 8. August 1953 mit einem Konzert der Mailänder Scala eröffnet. Es bietet Platz für 1500 Besucher. Die hinteren Sitzreihen grenzen direkt an die Trakte des Wohnhauses. Das mehrteilige Wohnhaus ist ganz in Weiß, Ockergelb und Dunkelrot gehalten. D’Annunzio hat diese Villa nicht vollständig neu gebaut: Er übernahm sie 1921, nachdem sie vorher dem deutschen Kunsthistoriker Henry Thode gehörte. Der Besitz war nach dem Ersten Weltkrieg enteignet worden. D’Annunzio ließ die Anlage vom Architekten Gian Carlo Maroni nach und nach umbauen und erweitern und hinterließ schließlich 1938, im Jahr seines Todes das nunmehr „Vittoriale“ genannte Anwesen dem italienischen Volk. Mit ungefähr 200.000 Besuchern im Jahr zählt der Vittoriale zu den bestbesuchten Museen Italiens.



Flickr - …trialsanderrors - View from the Hotel Fasano, Fasano, Lago di Garda, Italy, ca. 1895

Historische Aufnahme: Blick vom Hotel Fasano in Fasano auf den Gardasee, ca. 1895 - eingebunden über Wikimedia Commons


Botanischer Garten

Gardasee - Gardone Riviera
Gardasee - Gardone Riviera Giardino Botanico - Foto: Wikipedia - Autor: Sail over - Lizenz: s.u.



Der botanische Garten (Giardino Botanico A. Hruska) in Gardone Riviera ist etwa 10.000 Quadratmeter groß und wurde im Jahr 1910 von dem Naturforscher und Arzt Professor Arthur Hruska angelegt. Bis 1971 hat er hier mehr als 2000 Pflanzenarten angesiedelt. Der Künstler André Heller hat das Grundstück 1988 erworben und hat einen Wohnsitz in der Villa.

„Eine Florasammlung von Weltgegenden ist es, Afrika und Südamerika, Asien, Europa und Australien ineinander verwoben. Edelweiß inmitten von Orchideenwiesen, meterhohe Baumfarne neben Granatapfelwundern. Bäche und Wasserfälle, Teiche mit heiligen Koi-Karpfen, Forellen und Spiegelungen des Libellenfluges, Hügel aus Dolomitgestein neben Kakteen und Efeutürmen. Indische und marokkanische Skulpturen in Harmonie mit Installationen von Roy Lichtenstein, Susanne Schmögner, Mimmo Paladino und Keith Haring.“ [3]


Villa Alba

Gardasee - Gardone Riviera
Gardasee - Gardone Riviera Villa Alba, Via Al Vittoriale - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Die Villa Alba wurde im Auftrag von dem Fabrikanten Richard Langensiepen erbaut. Es war gedacht, die Sommermonate in Gardone zu verbringen. Das Monumentalgebäude war reiner Privatbesitz der Familie. Das Königreich Italien war per Dreibund mit dem Deutschen Kaiserreich und Österreich-Ungarn verbündet. Italien betrieb aber eine expansionistische Politik und trat auf der Seite der Entente 1915 in den Krieg ein, nachdem deren Mitglieder Italien im Londoner Vertrag (1915) erhebliche Landgewinne im Falle eines Sieges versprochen hatten. Dadurch wurden Deutsche und Österreicher in Italien zu "feindlichen Ausländern"; 1915 musste die Familie deshalb fliehen und wohnte vorerst in Zürich. In den 1970er Jahren erwarb die Gemeinde die Villa; heute ist sie ein Kongresszentrum.


Video aus der Region Gardasee



Informationen:

Gardasee - Sirmione
Gardasee - Sirmione Impressionen aus Sirmione


Mit dem Nachtzug der Deutschen Bahn nach Verona, von hier weiter zum Gardasee nach Peschiera del Garda und Desenzano del Garda!

Hotels und Unterkünfte am Gardasee bei Booking.com!

Freizeitpark Gardaland in Castelnuovo del Garda

Tourismus-Informationsbüro-Gardasee - Lago di Garda Italia!

Gardasee Reisemagazin - Hotels & Ferienwohnungen!

Antenne Bayern am Gardasee

Terme di Sirmione - mehr als nur ein Spa

Weinkellerei Zeni 1870 - Weingut im Bardolino

Civico Museo Archeologico - Desenzano del Garda

Funivia Malcesine - Monte Baldo - per Seilbahn auf die Gardaseeberge

Botanischer Garten - Gardone Riviera


Sirmione

Gardasee - Sirmione
Gardasee - Sirmione Uferbereich


Geografisch ist Sirmione eine Besonderheit- ein Teil des Stadtgebietes befindet sich auf einer Landzunge, die etwa 4 Kilometer in den Gardasee hineinragt. Die italienische Ortschaft besitzt etwa 8.000 Einwohner und liegt am Südufer des Gardasees. Sirmione gehört zur Provinz Brescia in der italienischen Region Lombardei. Auf der Landzunge befinden sich drei Hügel, von denen eine Erhebung sicherlich am interessantesten ist: die sogenannten "Grotten des Catull". Die Ortschaft besitzt ein mildes Klima....

Weitere Informationen zur Ortschaft Sirmione am Gardasee in Italien finden Sie hier....!


Bardolino

Gardasee - Bardolino
Gardasee - Bardolino ...am Hafen...


Bardolino
ist eine Gemeinde am Gardasee in der italienischen Provinz Verona. Der Ort liegt auf der Ostseite des Sees, nördlich von Lazise und südlich von Garda. Die Gemeinde gehört schon zur Region Venetien. Bardolino besitzt 7086 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) und ist das Zentrum eines bekannten Weinbaugebiets gleichen Namens. Der rote Bardolino sowie der Rosé mit dem Namen „Chiaretto“ sind sehr beliebt. Zur Gemeinde Bardolino (Gemeindesitz) gehören auch die Fraktionen Cisano und Calmasino.....

Weitere Informationen zur Ortschaft Bardolino am Gardasee in Italien finden Sie hier....!


Limone sul Garda

Gardasee - Limone sul Garda
Gardasee - Limone sul Garda Impressionen


Limone sul Garda
ist eine italienische Gemeinde am Westufer des Gardasees in der Provinz Brescia in der Region Lombardei. Die an der Gardesana Occidentale liegende Gemeinde hat 1164 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016). Das ursprüngliche Fischerdorf ist heute ein Touristenort mit vielen modernen Hotels und Ferienwohnungen. In Limone befinden sich die beiden Häfen Porto Vecchio und Porto Nuovo. Der Name Limone....

Weitere Informationen zur Ortschaft Limone sul Garda am Gardasee in Italien finden Sie hier....!


Quellenangabe:


1.: Die Informationen zur Gemeinde Gardone Riviera am Gardasee basieren auf dem Artikel Gardone Riviera (Stand vom 25.07.2016) und stammen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

2.: www.hellergarden.com

Die Fotos "Giardino Botanico - Autor: Sail over" - "Vittoriale - Freilichttheater - Autor: Fabio Alessandro Locati" werden unter den Bedingungen der Creative Commons "Attribution 2.0" „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported“ Lizenz veröffentlicht.


Fotos vom Gardasee - Gardone Riviera



-Anzeige-






Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren