Gardasee - Limone sul Garda

Gardasee - Limone sul Garda
Gardasee - Limone sul Garda Impressionen




Überblick

Gardasee - Limone sul Garda
Gardasee - Limone sul Garda Impressionen



Limone sul Garda
ist eine Gemeinde am Westufer des Gardasees in der Provinz Brescia. Der Ort gehört zur Region Lombardei. Die an der Gardesana Occidentale liegende Gemeinde hat 1164 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016). Das ursprüngliche Fischerdorf ist heute ein Touristenort mit vielen modernen Hotels und Ferienwohnungen. In Limone befinden sich die beiden Häfen Porto Vecchio und Porto Nuovo. Der Name Limone leitet sich wahrscheinlich nicht, wie oft angenommen, von den umliegenden Zitronenhainen ab, sondern vom lateinischen Wort limes (Grenze). Denn einst endete in Limone die Republik Venedig. Trotzdem wird dort hauptsächlich das „Zitronen-Image“ vermarktet.




Limone sul Garda

Gardasee - Limone sul Garda
Gardasee - Limone sul Garda Impressionen


Der Ort liegt direkt am nördlichen Westufer des Gardasees und ist im Nordwesten von Felswänden umgeben. Unmittelbar nordöstlich von Limone grenzt die Gemeinde Riva del Garda an. Im Südwesten befindet sich die Gemeinde Tremosine. Mit über 1,2 Millionen Nächtigungen im Jahr 2016 lag Limone an erster Stelle in Italien, was die Anzahl der Nächtigungen in Relation zur Einwohnerzahl anbelangt. Limone war damit die einzige Gemeinde in Italien, die mehr als 1 Million Nächtigungen auf 1.000 Einwohner aufwies. Was die absoluten Nächtigungszahlen betrifft, lag Limone unter allen italienischen Gemeinden an 41. Stelle im Jahr 2016. Im Gemeindegebiet gab es zum 31. Dezember 2015 87 Beherbergungsbetriebe mit 6.841 Betten. Etwa 10.000 Touristen kommen täglich während der Saison nach Limone. Für sie wurden große Parkplätze am Ortsrand eingerichtet, da in der Altstadt kein Autoverkehr möglich ist.


Geschichte

Gardasee - Limone sul Garda
Gardasee - Limone sul Garda Promenade


Limone sul Garda war ursprünglich ein kleines Dorf, das zwischen 1426 und 1797 zur venezianischen Magnifica Patria, einem Zusammenschluss der westlichen Gemeinden des Gardasees und einem Teil des Sabbiatals, gehörte. Mit dem Einmarsch der Truppen Napoleons wurde dieser Zusammenschluss 1797 aufgelöst. Nach dem Wiener Kongress im Jahre 1815 war Limone dem lombardisch-venezianischen Königreich zugehörig und damit auch dem Kaisertum Österreich. Österreich gab nach dem Sardinischen Krieg seine Herrschaft über die Lombardei ab und so fiel Limone an das 1861 gegründete Königreich Italien. Die Grenze zu Österreich befand sich dabei nur wenige Kilometer nördlich von Limone.



25010 Limone sul Garda, Province of Brescia, Italy - panoramio (1)

Limone sul Garda, Provinz Brescia, Italien - Hafen - eingebunden über Wikimedia Commons


Gardasee - Limone sul Garda
Gardasee - Limone sul Garda Impressionen - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Die unmittelbare Nähe zur Grenze hatte zur Folge, dass Limone in der Zeit des Ersten Weltkrieges frühzeitig vom Kriegsgeschehen erfasst wurde. Zunächst flüchtete ein Teil der Einwohnerschaft in das nahe gelegene Tremosine. Im September 1916 wurden schließlich auch die verbliebenen Einwohner evakuiert. Zuvor mussten die Plantagenbesitzer das gesamte Abdeckmaterial der Gewächshäuser an das Militär abgeben. Dies führte dazu, dass der Anbau von Zitrusfrüchten nicht mehr möglich war. Zwischen 1928 und 1931 erfolgte der Bau der Gardesana Occidentale von Gargnano nach Riva. Limone war bis zu diesem Zeitpunkt nur über unwegsame Saumpfade oder per Schiff erreichbar. Die Eröffnung der Straße führte zu wirtschaftlichem Aufschwung und auch zu einer Zunahme des Fremdenverkehrs. Um die Uferbereiche innerhalb des Dorfes besser zu erschließen, wurde dann 1939 die Strandpromenade errichtet. [1]


Sehenswürdigkeiten

Gardasee - Limone sul Garda
Gardasee - Limone sul Garda Pfarrkirche S. Benedetto


Die Kirche San Benedetto (hl. Benedikt) wurde 1691 nach Plänen von Andreas Pernis auf den Resten einer antiken römischen Basilika erbaut. Das Kircheninnere zieren Gemälde von Andrea Celesti aus dem 15. Jahrhundert und ein Kruzifix aus Buchsbaumholz aus dem 18. Jahrhundert. Insgesamt befinden sich in der Kirche 5 Altäre: Der Hauptaltar (1724) stammt von Christoforo Benedetti aus Brentonico. Das Altarbild (1574) zeigt die Kreuzabnahme Jesu und stammt vom Veroneser Meister Battista Angelo. Der Altar des hl. Sakramentes (1699) ist von Silvestro und den Brüdern Ogna aus Rezzato. Das Altarbild zeigt das letzte Abendmahl (Künstler unbekannt). Der Altar des hl. Rosenkranzes (1704) ist ebenfalls von Christoforo Benedetti. Auf dem Altarbild sind die Madonna mit dem Kinde, das Mysterium des heiligen Rosenkranzes, der hl. Antonius und der hl. Jakob von Compostela abgebildet (Künstler unbekannt).


Gardasee - Limone sul Garda
Gardasee - Limone sul Garda Wandgemälde an der Ostseite der Kirche des hl. Benedikt in Limone sul Garda - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Der Altar des hl. Antonius von Padua (1696) besteht aus Marmor und Stuckatur. Das Gemälde, 1847 geschaffen von Antonio Moro aus Limone, ist dem hl. Antonius, dem hl. Franziskus und der hl. Familie gewidmet. Der Altar mit dem hl. Kreuz (1721) ist ebenfalls ein Werk von Christoforo Benedetti. Das barocke Holzkreuz ist aus Buchsbaum geschnitzt und unbekannter Herkunft. Weiterhin erwähnenswert ist die San Rocco-Kapelle. Diese wurde in der Mitte des 16. Jahrhunderts erbaut. Während des Ersten Weltkrieges wurde die Kapelle stark zerstört. Sie wird heute hin und wieder für Benefizveranstaltungen genutzt. Nennenswerte Kunstwerke sind nicht vorhanden. [1]



Limone Hafen

Blick auf den Hafen von Limone sul Garda - eingebunden über Wikimedia Commons


Limone sul Garda heute

Gardasee - Limone sul Garda
Gardasee - Limone sul Garda Impressionen


Limone sul Garda
ist ein kleiner aber beliebter Touristenort am Westufer des nördlichen Gardasees. Der Ort ist eingebettet zwischen steilen, mit Olivenhainen bewachsenen Felshängen der südlichen Kalkalpen im Westen und dem Gardasee im Osten. Limone sul Garda konnte bis zur Fertigstellung der Gardesana Occidentale (westliche Uferstraße des Gardasee) im Jahr 1931 lediglich über das Wasser oder mühsam über die Berge erreicht werden. Heute fahren Passagierschiffe an unterschiedlichen Orten in Limone ab. Sowohl am Alten Hafen (Porto Vecchino) wie auch am Neuen Hafen (Porto Nuovo) fahren regelmäßig kleinere Schiffe nach Malcesine (Ostseite Gardasee). Fahrkarten sind direkt am Bootsanleger erhältlich. An der Mole (Imbarcadero) im Norden des Orts fahren größere Personenfähren auf der Route Riva - Torbole - Limone - Malcesine. Der Fahrkartenverkauf befindet sich gegenüber der Mole.


Gardasee - Limone sul Garda
Gardasee - Limone sul Garda Uferpromenade


Baden kann man an über drei Kilometern öffentlichen Stränden. Der südlich der Altstadt gelegene Kiesstrand "Foce San Giovanni" bietet öffentliche Toiletten, eine Strandbar, Tretboot-, Schirm- und Liegenverleih sowie ein Beachvolleyball-Feld. Auch Wandern ist in Limone möglich- es sind Touren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade vorhanden. Traditionell an jedem ersten und dritten Dienstag im Monat findet vormittags (08:00 - 13:00 Uhr) auf dem Parkplatz zwischen Strand und Promenade ein Markt statt. Die dortige Auswahl reicht von Kleidung (Damen und Herren), Schuhen und Lederwaren über Haushaltswaren und Keramik bis zu Fleischwaren (Schinken, Salami), Obst und Gemüse.


Video aus der Region Gardasee



Informationen:

Gardasee - Sirmione
Gardasee - Sirmione Impressionen aus Sirmione


Mit dem Nachtzug der Deutschen Bahn nach Verona, von hier weiter zum Gardasee nach Peschiera del Garda und Desenzano del Garda!

Hotels und Unterkünfte am Gardasee bei Booking.com!

Freizeitpark Gardaland in Castelnuovo del Garda

Tourismus-Informationsbüro-Gardasee - Lago di Garda Italia!

Gardasee Reisemagazin - Hotels & Ferienwohnungen!

Antenne Bayern am Gardasee

Terme di Sirmione - mehr als nur ein Spa

Weinkellerei Zeni 1870 - Weingut im Bardolino

Civico Museo Archeologico - Desenzano del Garda

Funivia Malcesine - Monte Baldo - per Seilbahn auf die Gardaseeberge

Botanischer Garten - Gardone Riviera


Sirmione

Gardasee - Sirmione
Gardasee - Sirmione Uferbereich


Geografisch ist Sirmione eine Besonderheit- ein Teil des Stadtgebietes befindet sich auf einer Landzunge, die etwa 4 Kilometer in den Gardasee hineinragt. Die italienische Ortschaft besitzt etwa 8.000 Einwohner und liegt am Südufer des Gardasees. Sirmione gehört zur Provinz Brescia in der italienischen Region Lombardei. Auf der Landzunge befinden sich drei Hügel, von denen eine Erhebung sicherlich am interessantesten ist: die sogenannten "Grotten des Catull". Die Ortschaft besitzt ein mildes Klima....

Weitere Informationen zur Ortschaft Sirmione am Gardasee in Italien finden Sie hier....!


Bardolino

Gardasee - Bardolino
Gardasee - Bardolino ...am Hafen...


Bardolino
ist eine Gemeinde am Gardasee in der italienischen Provinz Verona. Der Ort liegt auf der Ostseite des Sees, nördlich von Lazise und südlich von Garda. Die Gemeinde gehört schon zur Region Venetien. Bardolino besitzt 7086 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) und ist das Zentrum eines bekannten Weinbaugebiets gleichen Namens. Der rote Bardolino sowie der Rosé mit dem Namen „Chiaretto“ sind sehr beliebt. Zur Gemeinde Bardolino (Gemeindesitz) gehören auch die Fraktionen Cisano und Calmasino.....

Weitere Informationen zur Ortschaft Bardolino am Gardasee in Italien finden Sie hier....!


Quellenangabe:


1.: Die Informationen zur Gemeinde Limone sul Garda am Gardasee basieren auf dem Artikel Limone sul Garda (Stand vom 30.06.2017) und stammen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Fotos vom Gardasee - Limone sul Garda



-Anzeige-






Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren